Rafael Schmidt ist seit 2007 bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) tätig. Zunächst hatte er die Position des Senior Risk Analyst und Leiter der Risikomethodik im Bereich Risikomanagement inne. Derzeit ist Rafael Schmidt als IT-Leiter der Abteilung für Geldwesen und Wirtschaft beschäftigt.

Vor seiner Anstellung bei der BIZ war Rafael Schmidt Forscher und Dozent an der London School of Economics sowie an der Universität zu Köln, wo er gemeinsam mit CreditSuisse, DaimlerChrysler und der Deutschen Bundesbank an Industrieprojekten arbeitete. Er hat eine Habilitation der Universität zu Köln, einen Doktor in Statistik sowie ein Diplom in Wirtschaftsmathematik der Universität Ulm. Außerdem verfügt er über einen Master of Science in Statistik und Stochastik der University of Syracuse, New York.

Vortrag zum Thema "Building a Big Data and Advanced Analytics Platform at the BIS"

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat vor Kurzem ein mehrjähriges IT-Modernisierungsprojekt gestartet, welches vom stetigen Bestreben der BIZ hinsichtlich des Ausbaus ihrer Daten- und Analysekapazitäten vorangetrieben wird. Ziel dieses Projektes ist es, Technologien wie Hadoop, Spark und Kafka zu nutzen, um eine neue metadatengesteuerte und reaktionsfähige Big Data Plattform zu implementieren.  Diese Präsentation beginnt zunächst mit einer Beschreibung des allgemeinen Interesses von Zentralbanken an Big Data Pattformen, sowie deren Nutzung und Entwicklung. Danach beschreiben wir die Ziele, Anwendungsfälle und die technische Architektur der neuen Big Data und Advanced Analytics Plattform der BIZ.