Kimmo Soramäki begann seine Karriere als Wirtschaftswissenschaftler bei der Bank of Finland, wo er 1997 das erste Simulationsmodell für Interbankenzahlungssysteme entwickelte. Im Jahr 2004 gehörte er in der Forschungsabteilung der Federal Reserve Bank of New York zu den ersten, die Methoden der Netzwerktheorie anwandten, um unser Verständnis von Finanzsystemen zu verbessern.

Während der Finanzkrise 2007-2008 beriet Kimmo mehrere Zentralbanken, darunter die Bank of England und die Europäische Zentralbank, bei der Modellierung von Verflechtungen und systemischen Risiken. Diese Arbeit veranlasste ihn 2013 zur Gründung der FNA, um wichtige Fragen im Zusammenhang mit Finanzrisiken zu lösen und die komplexen Finanznetzwerke zu erforschen, die in unserer Welt eine immer größere Rolle spielen. Kimmo hat einen Doktortitel in Operations Research und einen Master of Science in Wirtschaftswissenschaften (Finanzen), beide von der Aalto-Universität in Helsinki.

Weitere Infos:

Kimmo ist auch Mitautor des Buches Network Theory and Financial Risk 2nd  Edition, das gerade erschienen ist.

Die neue Ausgabe von Network Theory and Financial Risk bietet einen soliden Hintergrund in der Netzwerktheorie und befasst sich auch mit neuen Innovationen in der Netzwerkwissenschaft. Neue Kapitel und Fallstudien befassen sich mit Aufsichts- und Regulierungstechnologien (Suptech und Regtech), digitalen Währungen, Geldwäschebekämpfung (AML), Betrugsermittlungen und Cybersicherheit. 

Das 2016 erstmals erschienene Buch bietet sowohl Praktikern als auch Forschern einen unverzichtbaren praktischen Leitfaden für die Analyse und Modellierung von Finanznetzwerken. Es bietet eine fundierte Einführung in die Netzwerktheorie und gibt gleichzeitig einen prägnanten Überblick darüber, wie die Methoden zur Beantwortung von Fragen rund um das Finanzrisiko eingesetzt werden können. 

Das Buch enthält Beiträge aus dem gesamten FNA-Team, darunter Adam Csabay, Dr. Amanah Ramadiah, Ivana Ruffini, Lubos Pernis, Matteo Neri und Choe Wang. Will Towning von der FNA hat das Buch herausgegeben, und die ehemaligen FNA-Mitarbeiter Oliver Kraft und Riccardo Maraccioli haben ebenfalls Beiträge und Empfehlungen geliefert.

Die in diesem Buch behandelten Modelle können mit der FNA-Software implementiert werden und werden alle im Rahmen von Kundenaufträgen der FNA verwendet.

Anmelden
de